0

Die Bayerischen Suffragetten

Luitpold-Frauen, Kultur-Wirtinnen, Selbständige und Künstlerinnen

25,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783949582097
Sprache: Deutsch
Umfang: 176 S., 50 Illustr.
Format (T/L/B): 2 x 24.5 x 18 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Unsere emanzipatorischen Vorreiterinnen begannen schon vor 120 Jahren den Kampf um gleiche Rechte, in revolutionär-skandalöser Denkerpose mit Zigarette und in Hosenanzug standen nicht wenige von ihnen unter 'Radikalitätsverdacht'. In Bayern, und vor allem der Landeshauptstadt Mu¨nchen, forderten Salonièren, Schriftstellerinnen, Künstlerinnen, aber auch Wirtinnen, Schauspielerinnen, Geschäftsfrauen ihr Recht auf Selbstbestimmung. Viele dieser Frauen sind in den letzten Jahren wiederentdeckt worden, wie die Schriftstellerin Carry Brachvogel, die Malerin Ida Maly oder die Frauenrechtlerin Anita Augspurg. Andere, wie die Politikerin Toni Pfu¨lf oder die Schriftstellerin und Bildhauerin Christa Winsloe, gilt es wieder zu entdecken. Dieses Buch stellt die unangepassten Frauenpersönlichkeiten vor!

Autorenportrait

Dr. Claudia Teibler, geboren 1967, promovierte in Kunstgeschichte und schrieb jahrelang für Tageszeitungs-Feuilletons, bevor sie in den Magazinbereich wechselte. Als Autorin, Redakteurin und Redaktionsleiterin arbeitet sie für Häuser wie Condé Nast, Jahreszeiten und den Süddeutschen Verlag. 2007 erschien ihr Buch Warum Heiraten glu¨cklich macht, 2009 Darf ich bitten? sowie 2010 das Buch Mu¨nchnerinnen, die lesen, sind gefährlich im Elisabeth Sandmann Verlag.