0

Frauen, die nie den Faden verlieren

Handarbeitende Frauen in der Malerei von Vermeer bis Dali

24,80 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783938045176
Sprache: Deutsch
Umfang: 191 S.
Format (T/L/B): 2.3 x 28.3 x 21.8 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Von Vermeer über Renoir, Matisse, Monet und hin zu Dalí - all diese Maler und viele mehr waren über Jahrhunderte hinweg fasziniert von den handarbeitenden Musen. Daraus entstanden sind Bilder voller Geheimnisse und Schönheit, mit allen Elementen der Kunstgeschichte. Bis ins 20.Jahrhundert glaubte die Männerwelt dass Handarbeit die sinnvollste und kontrollierbare Beschäftigung sei um die Frauen und Mädchen vor den überall lauernden Verführungen der Welt bewahren zu können. Ihr Ansehen und ihre Ehre hingen an diesem seidenen Faden, wobei dies für alle Frauen aus allen Gesellschaftsschichten galt. Gleichzeitig erfüllte diese Beschäftung viele verschiedene Zwecke: während es für manche den Lebensunterhalt bedeutete, war es für andere der willkommene Zeitvertrieb und all diese Frauen übten sich früh darin, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Die tugendhafte Frau strickt, näht, spinnt und stickt, während sie die Kinder hütet, Gespräche führt, spazieren geht. Die dabei entstandenen Bilder der größten Künstler gehören zu den schönsten Erzählungen der Kunstgeschichte, mit all den Facetten die schon damals die Leben aller Gesellschaftsschichten beschäftigen.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Sachbücher/Kunst, Literatur/Bildende Kunst"

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

21,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

25,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

7,95 €
inkl. MwSt.
Alle Artikel anzeigen