0

Im Bund der Lebenden

Oktaven, Das kleine feine Imprint für Kunst im Leben und Lebenskunst

20,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Vorrätige Exemplare
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783772530272
Sprache: Deutsch
Umfang: 201 S.
Format (T/L/B): 2.2 x 20.5 x 13 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Seine Stimme in mir Zwischen Aharon Appelfeld und Valérie Zenatti, der Übersetzerin seiner Romane aus dem Hebräischen ins Französische, entwickelt sich durch Sprache und Schweigen, Stimme und Gesten eine intensive Verbundenheit, die auch nach seinem plötzlichen Tod nicht abreißt. Tief hat sie mit ihm ins Dunkel seiner Kindheit und Jugend geblickt und in das Leben anderer Juden während und nach der Shoah. Jetzt reist sie an den Ort, wo Aharon einst als Erwin geboren wurde: Czernowitz. So schließt sie den Verstorbenen in den Zusammenhang der Lebenden, den Bund der Lebenden, ein - wie ein Segensspruch auf vielen jüdischen Grabsteinen lautet.

Autorenportrait

Valérie Zenatti, 1970 in Nizza geboren, übersiedelte als Dreizehnjährige mit ihren aus Algerien stammenden Eltern nach Israel. In ihrem ersten Buch "Quand j'étais soldate" verarbeitete sie die Erfahrungen ihres Militärdienstes. Seit ihrer Rückkehr nach Frankreich widmet sie sich als Übersetzerin aus dem Hebräischen vor allem dem Werk von Aharon Appelfeld. Als Jugendbuchautorin ist sie hierzulande 2006 mit "Leihst du mir deinen Blick?" bekannt geworden (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis). "Jacob, Jacob", ihr in Frankreich mit dem Prix Méditerranée und dem Prix du Livre Inter ausgezeichneter Roman, ist 2017 auf Deutsch erschienen (Schöffling). Valérie Zenatti lebt mit ihrer Tochter und ihrem Sohn in Paris.